Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen MK-Rennsporttechnik und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen und zwar in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Eventuell abweichenden Bedingungen des Bestellers wird hiermit ausdrücklich widersprochen, es sei denn MK-Rennsporttechnik stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der geforderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Der Kunde ist Unternehmer, wenn er eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft ist, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment von MK-Rennsporttechnik über den Button „ Bestellung“ eine offizielle Bestellung auslösen. Nach absenden dieser Bestellung die aus dem Bestellformular hervorgeht wird die Bestellung bindend und ist rechtskräftig. Bevor der Kunde durch Betätigung des Buttons „Bestellen“ eine verbindliche Bestellung abgibt, kann er die Daten jederzeit ändern und einsehen.

(2) MK-Rennsporttechnik schickt dem Kunden daraufhin eine Auftragsbestätigung. Der Vertrag kommt mit Zugang dieser Bestätigung zustande. MK-Rennsporttechnik kann an Stelle der Auftragsbestätigung auch die Ware nebst Rechnung versenden. In diesem Falle kommt der Vertrag mit Eingang der Ware zustande.

§ 3 Warenverfügbarkeit

Ist das von dem Kunden bestellte Produkt ausnahmsweise bei der Bestellung nicht verfügbar, teilt MK-Rennsporttechnik dem Kunden dies unverzüglich mit, ohne das Angebot anzunehmen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren im Eigentum von MK-Rennsporttechnik.

§ 5 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website „MK-Rennsporttechnik.de“ angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die entsprechenden Versandkosten sind vom Kunden zu tragen.

(3) Der Versand der Ware erfolgt per DHL, UPS oder über einen Frachtführer nach Wahl von MK-Rennsporttechnik.

(4) Die Versandkosten einer Expresslieferung sind gesondert zu vereinbaren. Im Falle der Selbstabholung entfallen die Versandkosten, wobei auch die Möglichkeit der Selbstabholung einer individuellen Vereinbarung bedarf.

§ 6 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung nur per Vorauskasse leisten, es sei denn, die Parteien vereinbaren einen anderen Zahlungsweg.

(2) Soweit eine Zahlungsart im Nutzerkonto des Kunden gespeichert wird, kann der Kunde diese jederzeit ändern.

(3) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er MK-Rennsporttechnik Verzugszins in gesetzlicher Höhe zu leisten.

(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§ 7 Sachmängelgewährleistung, Gebrauchtteile, Garantie

(1) MK-Rennsporttechnik haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

(2) Beim Kauf von gebrauchten Teilen, besteht der gesetzlicher Gewährleistungsanspruch.

(3) Bei Bestellungen durch Unternehmer i.S.d. § 1 Abs. 2 dieser Bestimmungen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet MK-Rennsporttechnik nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadenersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Wesentliche Vertragspflichten sind insbesondere die Verpflichtungen zur mängelfreien und rechtzeitigen Lieferung der Kaufsache.

(3) Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von MK-Rennsporttechnik, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(5) Die Haftung für ausdrücklich bezeichnete Motorsportteile ist gänzlich ausgeschlossen.

(6) Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen das alle Motorsportteile keine Straßenzulassung nach gültiger StVo haben.

§ 9 Widerrufsrecht des Verbrauchers

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von [zwei Wochen] ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) [oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache] widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs [oder der Sache]. Der Widerruf ist zu richten an:

MK-Rennsporttechnik
Mario Kressel
Wüstenbruck 40
D-91522 Ansbach

Email: info@MK-Rennsporttechnik.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. [Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Hat der Kunde ein Widerrufsrecht, so werden ihm bei Ausübung des Widerrufsrechts die regelmäßigen Kosten der Rücksendung auferlegt, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Kunde die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. In allen anderen Fällen trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung [oder der Sache], für uns mit deren Empfang.

§ 10 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) MK-Rennsporttechnik erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. MK-Rennsporttechnik beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird MK-Rennsporttechnik Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von den Telediensten erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird MK-Rennsporttechnik Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

§ 11 Liefermodalitäten

(1) Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Europas, jedoch nicht nach Mallorca/Spanien.

(2) Vereinbaren die Parteien einen Mehrmengenrabatt ab einer bestimmten Liefermenge, so kommt es für die Gewährung des Rabattes darauf an, in welcher Höhe das Vertragsverhältnis tatsächlich bestehen bleibt, also nicht durch Geltendmachung des Widerrufsrechts erlischt.

§ 12 Hinweis zur Eintragungsfähigkeit

Die im Shop angebotenen Teile sind teilweise ausschließlich für den Einsatz im Motorsport geeignet und werden grundsätzlich ohne Sondergutachten, welches zur Eintragung des entsprechenden Teiles in den Kfz-Brief erforderlich ist geliefert. Die fehlende Eintragungsfähigkeit ist jeweils in der Artikelbeschreibung vermerkt. In diesen Fällen werden Ansprüche auf Eintragung eines Teiles am Fahrzeug ausgeschlossen.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen MK-Rennsporttechnik und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und MK-Rennsporttechnik der Sitz von MK-Rennsporttechnik.

B. Kundeninformationen
§ 1. Informationen zur Identität des Verkäufers

MK-Rennsporttechnik
Mario Kressel
Wüstenbruck 40
D-91522 Ansbach

Email: info@MK-Rennsporttechnik.de

§ 2. Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung.

§ 3. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

§ 4. Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 4, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

§ 5. Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Der Vertragsschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

5.1. Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular des Verkäufers, gibt er sein Angebot wie folgt ab: Durch die Benutzung des Buttons „Bestellen“ wird ein elektronisches Formular aufgerufen in dem die zu liefernden Teile vom Kunden eingetragen werden. Durch Absenden dieses Bestellformulars kommt die Bestellung zustande.

§ 6. Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt.

§ 7. Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

§ 8. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.